• Hi friends from all over the universe!

Welcher Router?

Damit ein handelsüblicher Router zum Freifunk-Router (auch Node genannt) wird, muss dieser erst eine neue Firmware bekommen. Die Firmware ist quasi das Betriebssystem des Routers. Diese muss jetzt auf den Router geladen (geflasht) werden. Aber zuerst müsst ihr einen passenden Router für euch finden.

Es gibt viele Router von unterschiedlichen Herstellern, welche für die Freifunk Firmware geeignet sind. Die Kompatibilitätsliste zu unserer Firmware (Hennef) findet ihr hier.

(Beachte: FritzBoxen und Speedports werden aufgrund nicht kompatibler Chipsätze nicht unterstützt!)

Hier die gängigsten Modelle:

TP-LINK TP-WR841N

  • Preis: ca. 15€ bis 20€
  • optimal für Zuhause
  • perfekt für den Einstieg
  • (Die perfekte Ergänzung zum WR1043ND als reiner Mesh-Router, zum erweitern der Reichweite)

TP-LINK TP-WR1043ND v2

  • Preis: ca. 50€
  • optimal für Ladenlokale
  • 3 externe, abnehmbare Antennen sorgen für optimale WLAN-Abdeckung und -Reichweite
  • perfekt für Orte, mit hohem Besucheraufkommen

TP-LINK CPE210 (Outdoor)

  • Preis: ca. 50€
  • Unterstützt passives PoE bis zu 60m sowie einen Remote-Neustart
  • 2 interne dualpolarisierte 9dBi-Richtantennen für 2*2-MIMO, Öffnungswinkel: 65° (H-Plane) / 35° (E-Plane)
  • Betriebstemperatur: -30°C bis 70°C
  • perfekt für den Außenbereich, mit hohem Besucheraufkommen

Kommentare sind geschlossen